HEICO-LOCK® HLK-Scheiben
für den Stahlbau

HEICO-LOCK® HLK-Scheiben

Die HEICO-LOCK® HLK-Scheiben bieten eine hochwertige Schraubensicherung für HV-Garnituren nach DIN EN 14399-4 und DIN EN 14399-8.

Besonders bei extremen Vibrationen oder dynamischen Belastungen bieten die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) für den Einsatz im Stahlbau zugelassenen HEICO-LOCK® HLK-Scheiben ein Maximum an Sicherheit. Aufgrund des größeren Unterkopfradius von HV-Schrauben sind die HLK Scheibenpaare am Durchgangsloch mit einer beidseitigen Fase versehen.

 

 

  • speziell zur Sicherung von HV-Schraubengarnituren nach DIN EN 14399-4 und DIN EN 14399-8
  • ersetzen die Unterlegscheiben nach DIN EN 14399-6
  • zertifiziertes und überwachtes Bauprodukt (Übereinstimmungszeichen)
  • geregelt über die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) Z-14.4-702
  • einfache Montage und Demontage (HLK-Scheiben sind bereits paarweise verklebt)
  • hoher Korrosionsschutz durch eine Zinklamellenbeschichtung
  • erhältlich für HV-Garnituren von M12 bis M36

 

Funktionsprinzip

     

Im Vergleich zu den herkömmlich verwendeten Unterlegscheiben nach DIN EN 14399-6
bieten die HEICO-LOCK® HLK-Scheiben einen zusätzlichen Vorteil:
Neben der Einleitung einer hohen Vorspannkraft beim Anziehen der HV-Garnitur,
sichern die HEICO-LOCK® HLK-Scheiben die Verbindung über die gesamte
Lebensdauer zuverlässig gegen selbsttätiges Losdrehen.

 

  • Keilflächen auf den Innenseiten der Sicherungsscheiben, Radialrippen auf den Außenseiten
  • formschlüssiges Einprägen der Radialrippen in die jeweilige Gegenauflage
  • Bewegung unter Vorspannung ist nur über die innen liegenden Keilflächen möglich
  • die durch den Keileffekt verursachte Dickenausdehnung des Scheibenpaares erhöht die
    Klemmkraft in der Schraubenverbindung
 

 

Technische Daten

     

1. Härtedifferenz: HHEICO > HMaterial

  • Die Oberflächenhärte der HEICO-LOCK® HLK-Scheiben ist im Vergleich zu HV-Garnituren nach DIN EN 14399-4 und DIN EN 14399-8 höher (Festigkeitsklasse 10.9, max. 380 HV).
    • HLK-Scheiben: Stahl (durchgehärtet); 485 ± 25 HV0.3
 
 

2. Winkeldifferenz: α > β

  • Der Keilwinkel α der HEICO-LOCK® HLK-Scheiben ist größer als der Steigungswinkel β des Schraubengewindes.
  • Die Dickenausdehnung der HEICO-LOCK® HLK-Scheiben ist aufgrund der Keilflächensteigung größer als die mögliche Längsverschiebung der Schraube bzw. der Mutter entlang des Gewindes.
 
 

3. Reibungsdifferenz: μa > μi

  • Die innen liegenden Keilflächen weisen einen geringeren Reibungskoeffizienten μi auf als die verzahnte Außenseite der Scheiben (Reibungskoeffizient μa).
  • Eine durch dynamische Belastungen verursachte Losdrehbewegung führt zur Bewegung zwischen den beiden Scheiben über die Keilflächen.
 
 

4. Vorspannungsdifferenz: Fdyn > Fstat

  • Die Dickenausdehnung der HEICO-LOCK® HLK-Scheiben führt infolge des Keileffekts zu einer Längung der Schraube und somit zu einer Erhöhung der Klemmkraft. Hierdurch kommt es zur Erhöhung der Vorspannung gegenüber dem Ruhezustand und somit zu einer kraftschlüssigen Sicherung der Schraubenverbindung.
 
 

5. Geometrieanpassung HEICO-LOCK® HLK-Scheiben

  • Die Fase am Durchgangsloch der HLK-Scheiben ist auf den größeren Unterkopfradius von HV-Schrauben angepasst, sodass sich die HLK-Scheiben zuverlässig in die Schraubenkopfunterseite einprägen können, ohne mit dem Unterkopfradius in Berührung zu treten.

 

Montagebeispiele

Die HV-Garnitur muss im Durchgangsloch beidseitig durch HEICO-LOCK® HLK-Scheiben gesichert werden. Die HEICO-LOCK® HLK-Scheiben
ersetzen die Unterlegscheiben nach
DIN EN 14399-6. Keine Sicherungs-
funktion durch Kombination der her-
kömmlich verwendeten Unterleg-
scheiben nach DIN EN 14399-6 mit
den HEICO-LOCK® HLK-Scheiben.

 

Einsatzbereiche

 

 

 

Produktübersicht

MStahl
Art.Nr.
Innen-Ø
[mm]
Außen-Ø
[mm]
VPE
[Paar]
M12 HLK-12 13 24 200
M16 HLK-16 17 30 100
M20 HLK-20 21 37 100
M22 HLK-22 23 39 50
M24 HLK-24 25 44 50
M27 HLK-27 28 50 25
M30 HLK-30 31 56 25
M36 HLK-36 37 66 25

 

Die mitgeltende allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) Z-14.4-702 steht für Sie als Download unter
www.heico-lock.de oder unter www.dibt.de bereit.